Bloodlust

Liebe Bloodlusters, Lange haben wir daran gearbeitet, manchmal sogar die halbe Nacht durch doch jetzt ist unser neues Zuhause endlich bezugsbereit! Tretet ein in unser neues Bloodlust: http://bloodlust-twilight.xobor.de/ Nun liegt es an euch <3
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Dringend Gesucht...

Cullens
Emmett
Edward
Volturi
Marcus
Jane
Alec
Felix
Demetri
Dorian
Gestaltwandler
Embry
Sam
Leah
Emily
Denali Clan
Carmen
Kate
Tanya
L.A.'s Clan
-
Ashford Clan
Lauren
Percy
Jace
Nomaden
Blake
Caleb
Menschen
Charlie Swan
Billy Black

Neueste Themen
» Gästebuch
Mo Okt 01, 2018 4:59 pm von Visitor

» Partnergrüsse
Mo Jul 23, 2018 5:49 pm von Gast

» Lost Dreams - Auflösung der Partnerschaft
Mo Jul 09, 2018 9:09 pm von Gast

» Änderungen
Sa Mai 26, 2018 7:36 pm von Gast

» [Auflösung] We Rise As We Fall
Mo Mai 21, 2018 5:29 pm von Gast

» Liana Audrey Jenkson
Mo Apr 09, 2018 7:28 pm von Liana Audrey Jenkson

» Mein Leben auf Hawaii
Di Apr 03, 2018 9:56 pm von Gast

» Until we die
So März 25, 2018 8:51 pm von Gast

» Scream if you want to
So März 25, 2018 4:06 pm von Visitor

» Adressänderung vom Abandon All Hope
Sa März 24, 2018 11:43 am von Gast

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Forum Playlist
Not the Real Thing - The Song of Emmett&Rosalie
All i've ever needed - The Song of Bella&Edward
Save me - The Song of Alice&Jasper
Right here Waiting - The Song of Carlisle&Esme

Ihr habt Vorschläge für die Playlist? Einen Song der euch mit eurem RPG Pairing verbindet?
Schickt einem Admin eine PN mit eurem Song für euer Pairing und wir füllen die Playlist.

Winners
Prinz und Prinzessin im Februar 2018

Schönster Post - Silas Johnson
Schönstes Zitat - Juliette Antony
Schönstes Set - Aro Volturi
Partner

Teilen | 
 

 Spezies: Gestaltwandler

Nach unten 
AutorNachricht
Bella Cullen
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 240
Anmeldedatum : 29.01.18
Alter : 19

BeitragThema: Spezies: Gestaltwandler   Mi Jan 31, 2018 3:49 pm

Gestaltwandler

Auch wenn sie die Quileute selbst als solche bezeichnen, sind sie keine Werwölfe im ursprünglichen mythologischen Sinn. In Wirklichkeit sind sie Gestaltwandler, die die Form eines Wolfs annehmen. Reife Quileute-Werwölfe sind in der Lage, sich willentlich zu verwandeln. Sie behalten, im Gegensatz zu den bekannten Werwölfen, in der Wolfsgestalt ihr menschliches Bewusstsein, ihre Vernunft und Persönlichkeit. Sie sehen sich selbst als Beschützer ihres Stammes. Vampire sind für sie Feinde ihres Stammes und die aller Menschen.
Nicht alle Mitglieder des Stammes haben die Fähigkeit sich in einen Wolf zu verwandeln. Dies können nur die direkten Blutsverwandten des ersten Gestaltwandlers Taha Aki, denn diese haben 24 statt 23 Chromosomenpaare, wie die Menschen. Zuerst glaute man, das könnte nur an männliche Nachkommen weitergeheben werden, doch dank Leah Clearwater, wissen wir es heute besser.
Die erste Verwandlung in ein solches Tier findet in etwa zwischen dem Beginn der Pubertät und dem 25. Lebensjahr statt. Dies hängt zum Einen mit dem Erbgut und zum Anderen mit der Anwesenheit von Vampiren in näherer Umgebung zusammen. Der Geruch von Vampiren hebt diese Reaktion hervor, ist in dieser Zeit also kein Vampir in der Nähe, so kommt es nie zu einer Verwandlung.(Codewort: ...Werewolf)
Kommt es jedoch dazu, so löst es bei dem Stammesmitglied körperliche und geistige Veränderungen aus. Bei einem Jungen oder einem Mann zeigt es sich zu aller erst in einem gewaltigen Wachstumsschub, sowohl in der Größe, als auch in der Muskulatur. Bei einem Mädchen sind die veränderung nicht allzu groß und beziehen sich eher auf den Muskel und Kraftzuwachs. Bei beiden steigt die Körpertemperatur sehr stark. Außerdem kommt es zu heftigen Stimmungsschwankungen und beinahe unkontrollierbaren Wutanfällen. Kurz vor der ersten Verwandlung fängt er oder sie bei einem Wutanfall stark an zu beben.

Zu Anfang ist immer die Wut der Auslöser einer Verwandlung, solange, bis er oder sie gelernt hat seine Reaktion zu beherrschen. Die Verwandlung selbstdauert nur wenige Sekunden und sie ist nicht mit Schmerzen verbunden. Durch den gewaltigen Größenunterschied zwischen Mensch und Wolf wirkt es wie eine Explosion. Die Kleidung zerreist dabei, sofern man sie zuvor nicht abgelegt hat.
Die Unvorhersehbarkeit dieser Verwandlungen macht den Wolf zu einer Gefahr für die Menschen. Mit zunehmender Erfahrung schaffen es die meisten edoch, sich und die Verwandlung zu kontrollieren.

Die Quileute-Wölfe sehen den normalen Wölfen sehr ähnlich, sind jedoch um ein vielfaches größer. Sie sind ungefähr so groß wie ein Pferd, allerdings sehr viel kompakter. Ähnlich wie die Vampire sind sie übernatürlich stark und schnell. Zähne und Klauen sind kräftig genug, um einen Vampir zu verletzen. In Menschengestalt sind sie jedoch nur stärker als ein Mensch, um es mit einem Vampir aufzunehmen, müssen sie sich verwandeln.
Die Haarlänge des Menschen hat Auswirkung auf die des Wolfes. Farblich unterscheiden sich die Wölfe untereinander. Es gibt sie in vielen Braunschattierungen bis hin zu grau und schwarz.

Ein Wolf sieht zehnmal so gut wie ein normaler Mensch und doppelt so gut wie das eines durchschnittlichen Raubvogels. Ein Vampir zum Beispiel wirkt in den Augen eines Wolfes, selbst in Menschengestalt, glänzend und kantig.
Der Geruchssinn ist ebenfalls hoch entwickelt. Der Geruch von Vampiren ist für sie sehr unangenehm und verursacht geradezu körperliche Schmerzen. Er brennt ihnen in der Nase, ähnlich wie der Geruch von Wölfen für Vampire. Jeder hat noch dazu einen ganz eigenen Geruch und ein Wolf kann einen Vampir über große Entfernung ausmachen.
Ein schneller Wolf ist in der Lage mit einem durchschnittlichen Vampir mitzuhalten. In Menschengestalt haben sie eine größere Ausdauer und sind schneller, als jeder normale Mensch.
Innerhalb eines Rudels können sich die Tiere mittels ihrer Gedanken verständigen, jedoch können sie nicht steuern, was die anderen hören. Jedes Rudelmitglied kann jeden Gedanken eines anderen hören. Dies ist zum einen ein Vorteil für die Jagd, zum Anderen ein Nachteil, denn in der Wolfsgestalt haben sie keine Privatsphäre. Alle Gedanken und Gefühle werden geteilt.

Sobald ein Wolf sich zum ersten Mal verwandelt hat, beschleunigt sich sein Alterungsprozess, bis er ausgewachsen ist. Von da an altert er nicht mehr, vorausgesetzt, er wandelt sich weitehin. Es ist einem selbst überlassen, ob man so leben will oder ob man zusammen mit seinen Freunden altern und sterben möchte.

Quileute-Wölfe haben eine gewisse Selbstheilungskraft, die sie jedoch nicht steuern können. In beiden Gestalten heilen jegliche Verletzungen sehr viel schneller, als bei einem Menschen. Sie sind zwar nicht unverwundbar, doch braucht es übernatürliche Kräfte und eine gewisse Geschicklichkeit, um einen Wolf ernsthaft zu verletzen. Einzig und Allein das Vampirgiff führt dazu, dass die Heilung langsamer abläuft. Es verwandelt sie jedoch nicht in einem Vampir.

In einem Rudel herrscht eine genaue und komplexe Rangfolge, die ihnen hilft zusammenzuarbeiten und auf jede Situation richtig reagieren zu können. Die absolute Autorität des Leitwolfes macht das Rudel zu einer wirkungsvollen Streitmacht. Selbst der Tod eines Leitwolfes wärde das Rudel nicht auseinanderbringen. Für alles gibt es eine Lösung.

Zualler Letzt geht es noch um die Prägung. Manche Wölfe werden dadurch mit einem Menschen des anderen Geschlechts verbunden. Wer dies ist, weiß man nie und auch nicht, wie alt diese Person ist. Den genauen Grund dafür kennt keiner. Manche glauben, dass man will, dass die 'Werwölfe' nicht aussterben.
Sobald man sich zum ersten mal sieht, ist die Prägung vollzogen und der Wolf wird alles daran setzen, diese Person zu erfreuen und zu beschützen. Alles andere in seinem Leben wird zweitrangig, sogar die Verpflichtungen gehenüber des eigenen Rudels. Der Wolf wird automatsich zu dem, was der Mensch in diesem Moment braucht.
Es ist eine der größten Verstöße, diese Person zu töten, denn es wäre nicht nur für den einzelnen Wolf, sondern auch für das komplette Rudel verheerend. Durch die telepatischen Fähigkeiten würde jeder Wolf den Schmerz des einzelnen Spüren.

(Quelle: "Das Bis(s) Handbuch" [etwas umformuliert

______________________________________________________

“Even more, I had never meant to love him. One thing I truly knew - knew it in the pit of my stomach, in the center of my bones, knew it from the crown of my head to the soles of my feet, knew it deep in my empty chest - was how love gave someone the power to break you”  

- Bella
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bloodlust.forumieren.de
 
Spezies: Gestaltwandler
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bloodlust :: Wichtiges :: Rassenbeschreibungen-
Gehe zu: