Bloodlust

Liebe Bloodlusters, Lange haben wir daran gearbeitet, manchmal sogar die halbe Nacht durch doch jetzt ist unser neues Zuhause endlich bezugsbereit! Tretet ein in unser neues Bloodlust: http://bloodlust-twilight.xobor.de/ Nun liegt es an euch <3
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Dringend Gesucht...

Cullens
Emmett
Edward
Volturi
Marcus
Jane
Alec
Felix
Demetri
Dorian
Gestaltwandler
Embry
Sam
Leah
Emily
Denali Clan
Carmen
Kate
Tanya
L.A.'s Clan
-
Ashford Clan
Lauren
Percy
Jace
Nomaden
Blake
Caleb
Menschen
Charlie Swan
Billy Black

Neueste Themen
» Partnergrüsse
Mo Jul 23, 2018 5:49 pm von Gast

» Lost Dreams - Auflösung der Partnerschaft
Mo Jul 09, 2018 9:09 pm von Gast

» Änderungen
Sa Mai 26, 2018 7:36 pm von Gast

» [Auflösung] We Rise As We Fall
Mo Mai 21, 2018 5:29 pm von Gast

» Liana Audrey Jenkson
Mo Apr 09, 2018 7:28 pm von Liana Audrey Jenkson

» Mein Leben auf Hawaii
Di Apr 03, 2018 9:56 pm von Gast

» Gästebuch
Mo Apr 02, 2018 7:33 pm von Visitor

» Until we die
So März 25, 2018 8:51 pm von Gast

» Scream if you want to
So März 25, 2018 4:06 pm von Visitor

» Adressänderung vom Abandon All Hope
Sa März 24, 2018 11:43 am von Gast

Die aktivsten Beitragsschreiber der Woche
Forum Playlist
Not the Real Thing - The Song of Emmett&Rosalie
All i've ever needed - The Song of Bella&Edward
Save me - The Song of Alice&Jasper
Right here Waiting - The Song of Carlisle&Esme

Ihr habt Vorschläge für die Playlist? Einen Song der euch mit eurem RPG Pairing verbindet?
Schickt einem Admin eine PN mit eurem Song für euer Pairing und wir füllen die Playlist.

Winners
Prinz und Prinzessin im Februar 2018

Schönster Post - Silas Johnson
Schönstes Zitat - Juliette Antony
Schönstes Set - Aro Volturi
Partner

Teilen | 
 

 Liam Avery

Nach unten 
AutorNachricht
Liam Avery

avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 29.01.18

BeitragThema: Liam Avery   Mi Feb 07, 2018 4:08 pm






Steckbrief von:



- Liam Avery -

















General Facts





Nachname: Avery

Vorname: Liam

Namensbedeutung: entschlossener Beschützer

Spitznamen: L.A.

Erscheinungsalter: 17 Jahre

Geschlecht: männlich

Geburtstag:02.05.1700

Geburtsort: London

Wohnort: New York

Beruf: Schüler

Wesen: Vampir

Gesinnung(Gut oder Böse?): manche würden sagen böse










Important Things about Vampires





Wahres Alter: 318 Jahre

Verwandlungsdatum: 13.06 um 1717

Verwandelt von: einem unbekannten Vampir

Ernährung: Menschenblut

Fähigkeiten: Blutbändigen










Take a look at me





Aussehen (min. 200 Wörter):

>> Das Aussehen ist die erste Waffe eines jeden Vampirs und ich scheue mich nicht davor, diese auch gezielt zu verwenden <<

Äußerlich ist Liam sein Alter nicht anzusehen, so wirkt er auf seine Mitmenschen wie ein Jugendlicher der etwa17 Jahre alt ist. Dabei erscheint er auf keinen Fall schlaksig. Viel eher ist sein Körper von sich deutlich abzeichnender Muskulatur geprägt, welches ihm ein sehr sportliches Aussehen verleiht.
Mit einer Körpergröße von 1,80 m ist er zwar (in der heutigen Zeit) nicht einer der Größten, aber ist körperlich dennoch nicht zu unterschätzen...Vor allem wenn man bedenkt, dass er ein Vampir ist.

Ebenso ist sein Aussehen für einen Vampir recht typisch, so nehmen ihn seine Mitmenschen als sehr schön war. Neben der etwas blässlichen Haut und den weißen (sehr scharfen) Zähnen, besitzt er die typische Augenfarbe für einen Vampir. So ist sie entweder rot oder schwarz, scheint dennoch harmonisch zu seinen braunen Haaren zu passen, welche sein teilweise markantes Gesicht umrahmen.

Mit seiner Kleidung versucht er sich den Jugendlichen der Zeit an zu passen. So trägt er durchaus weitere und lässigere Sachen, wie z.B. Jogginghosen, Tshirts oder vergleichbare Sachen. Sollte die Sonne mal stärker vertreten sei oder er einfach die Lust dazu verspüren, greift er gerne auch mal zu einer Lederjacke.



Charakter (min. 200 Wörter):

>>Warum nicht die Mittel nutzen, welche einem zu Verfügung stehen? Es hat einen Grund, warum sie hat. So kann man sie zum Schutz, für Macht oder zum eigenem Vorteil nutzen. Am Ende kommt es doch eigentlich immer auf dasselbe hinaus...<<

Außenstehende Menschen würden Liam als eine kalte und böse Person bezeichnen. So ist das Wort böse eine sehr subjektive Auslegung von Eigenschaften.
Hingegen wirkt er schnell sehr kalt, da er andere kaum an sich ran lässt oder generell von so manchen Emotionen wenig berührt zu sein scheint. So kommt es auch vor, dass er nicht viele Emotionen zeigt, aber durchaus auch Ausbrüche haben kann, die dann wiederum sehr bösartig wirken können.

Er ist eine Person, die sehr viel Autorität ausstrahlen kann. So würden Anhänger seines Clans nicht auf Idee kommen ihn zu hintergehen. Aber ebenso kann er auf eine menschlichen Mitmenschen sehr geheimnisvoll wirken. Zwar versucht er in seinem jetzigen Leben, normal zu wirken, dennoch muss er große Geheimnisse bewahren, die er Notfalls mit seinem Leben bewahren würde.

Ebenso ist er in so ziemlich allen Dingen konsequent und zielstrebig. Hat er zum Beispiel ein Opfer in eine Falle gelockt, so beendet er sein Vorhaben nur selten nicht. Viel eher fällt es ihm schwer, von einem Vorhaben ab zu lassen. Dieses Verhalten lässt ihn schnell auch mal grausam und raubtierhaft wirken. Dieses tritt vor allem bei der Jagd vor, wo er gerne auch mal mit seiner Beute spielt.

Weitergehend ist er eine selbstbewusste Person, die sich seiner sehr bewusst ist und seine Möglichkeiten gerne ausnutzt.  
Genauso ist er sich aber auch seiner Familie bewusst, welche er auch immer zu schützen versucht.



Stärken (min. 4):
Intelligenz
Selbstbewusstsein
kämpferische Fähigkeiten
Charm



Schwächen (min. 4):
Kontrollfreak
Selbstverliebtheit
Verbissenheit
Kaltblütigkeit



Vorlieben (min. 4):
Kontrolle
Macht
Frauen
Blut
Freiheit



Abneigungen (min. 4):
Volturi
Schwäche
Verlust
Beschränkt werden



Hobbys (min. 3):
Sport
Jagen
Reisen










Family





Vater:

Name: William Avery

Wesen: Mensch

Alter: unbekannt, höchstswahrscheinlich tot

Beziehung zu deinem Charakter: Seit seiner Verwandlung besteht kein Kontakt mehr zu seiner Familie. Er hatte nie Interesse daran gehabt, zu sehen, was auch ihren geworden ist. Es ist naheliegend, dass er seit Jahrhunderten tot ist.




Mutter:

Name: Marie Avery

Wesen: Mensch

Alter: unbekannt, höchstswahrscheinlich tot

Beziehung zu deinem Charakter:  Seit seiner Verwandlung besteht kein Kontakt mehr zu seiner Familie. Er hatte nie Interesse daran gehabt, zu sehen, was auch ihren geworden ist. Es ist naheliegend, dass er seit Jahrhunderten tot ist.






Sonstige Verwandte:

Name: Cariba Sánchez

Wesen: Vampir

Alter:über 170 Jahre

Beziehung zu deinem Charakter: Zur Zeit leben die beiden schon fast als Gefährten zusammen. Er reist, aber schon seit ein paar Jahren mit ihr und lebt mit ihr zusammen. Er schätzt sie sehr und das Verhältnis scheint vertraut.











My Story of the Past





Lebenslauf/Vergangenheit (min. 1000 Wörter):

>> Manchmal sollte man die Vergangenheit einfach Vergangenheit sein lassen. Sie sind nur wie die langgezogenen Schatten einer selbst, wenn man es nicht schafft die Augen davon abzuwenden<<


An sein Leben als Mensch kann sich Liam nicht mehr sonderlich gut erinnern. Immerhin liegt das mittlerweile gut 300 Jahre in der Vergangenheit und wahrscheinlich will er sich teilweise auch gar nicht mehr daran erinnern.
Aufgewaschen ist er in einem London, dass von den ersten Zügen der industriellen Revolution geprägt war. Da sein Vater ein erfolgreicher Geschäftsmann war und zum aufsteigenden Geldadel gehörte, erfuhr er diesen Wandeln von der wohl komfortableren Seite.

Das Verhältnis zu seinen Eltern war, wie es in der Zeit sehr typisch war, eher recht unpersönlich. Zwar war seine Mutter eine durchaus liebenswürdige und bemühte Person, doch in einer solchen Zeit gab es nicht viel Fürsorge. Gefühlsduseleien oder tiefsinnige Gespräche gab es nicht.

Dieses Leben endete in der Nacht, als ein dem Anwesen seiner Eltern ein Feuer ausbrach. Die Flammen fraßen sich aus dem Keller empor und drohten das gesamte Haus zu verschlingen. Seine Eltern und ihre Angestellten flüchteten von dem Anwesend. Auch er versuchte es ihnen gleich zu tun, doch wurde er von einem unbekannten in einer andere Kutsche gezogen. Schmerzen sind die stärksten Erinnerungen, die ihm aus der Zeit geblieben sind.

Anschließend war in dem Garten des Anwesens aufgewacht. Die einzigen Spuren des Feuers waren nur die schwarzen Fenster des Kellers. Von seinen Eltern, irgendwelchen Angestellten oder anderen Menschen war keine Spur. So entschloss er sich das Haus wieder zu betreten. Dort lebte für zwei Tage sein normales Leben. Das einzige was anders zu sein schien, war das stetige und unangenehme Kratzen in seinem Haus, welches sich als Blutdurst herausstellte. Nach und nach fielen ihm immer mehr Veränderungen an sich selbst auf und in einer Bibliothek fand er die Antworten auf seine Fragen. Er war ein Vampir... Zumindest laut den etlichen Büchern, die er in seinem Elternhaus gefunden hatte.

Die ersten Jahre seines Daseins tötete er recht viele Menschen und entdeckte die neuen Seite seines Lebens. So erforschte er seine neuen Fähigkeiten und Vorlieben, vor allem Menschen zu quälen.
Er lebte viel in der freien Natur oder tötete die Menschen direkt in ihren Häusern und blieb dort so lange, wie er sicher sein konnte, dass er nicht entdeckt werden würde. Er weilte in einem Leben zwischen Raubtier und Mensch und fand Gefallen daran.

Als er jedoch von einen Schiff hörte, dass in die schöne neue Welt fahren sollte, fasste er einen Entschluss. Er reiste in die USA. Dort lebte er für ein paar Jahre den amerikanischen Traum und arbeitete sich in verschiednen Jobs hoch, um Geld zu verdienen. In der Zeit lernte er unter den Menschen zu leben und nicht nur von den Menschen, auch wenn es nicht immer leicht war sein Wesen zu verstecken oder zu beherrschen. Doch die Zeit war dann doch wohl der beste Lehrer. Ebenso lernte, wie er mit Geld umging, es häufte oder auch beschaffen konnte.

Doch den Grundstein für sein Vermögen legte er erst, als er wieder begann durch die Welt zu reisen. Er baute sich ein regelrechten Reichtum auf, als die Welt dieses Mal unter den Menschen lebend entdeckte. Er lernte nicht nur viel von den Menschen und wie sie sich in so Verlauf der Zeit veränderten und er musste sich immer wieder neu anpassen und sich immer neuen Herausforderungen stellen, welche jede neue Generation mit sich brachte.

Ebenso lernte er auch andere Vampire kennen, begegnete Clans, verspürte aber nie so wirklich sich bei irgendwem an zu schließen. Er mochte seine Lebensweise. Er mochte, dass er machen konnte, was er wollte. Er liebt seine Freiheit.
Er begegnete auch den Volturi, welche er für ein Gerücht gehalten hatte, aber wusste sich im Hintergrund zu halten. Wahrscheinlich wussten sie noch nicht einmal, dass er existierte.
Er hatte sie nur für ein Gerücht gehalten, so eine Art Schauergeschichte unter den Vampiren oder ähnlichem. Doch er hatte sie selber walten sehen. Sie haben ihm etwas genommen oder viel eher jemanden. Nur weil sie einen Menschen umgebracht hat. Das war ihre Natur. Sie waren nunmal die Spitze der Nahrungskette. Ob er sie geliebt hatte? Dieses Wort würde Liam nicht unbedingt verwenden. Aber die Volturi haben ihm etwas genommen, dass ihm gehört hat. Und er hatte nichts tun können, als sich zu verstecken. Er war noch viel zu schwach und das konnte er nicht leiden. Er gab nicht die Kontrolle ab. Er gab nicht gerne sein Freiheit auf. Er gab nicht gerne sein Besitz her und sie haben es ihm einfach genommen.

Ein paar Jahre darauf kehrte er in die USA zurück. Er war mittlerweile 303 Jahre alt und er wollte etwas gegen seine Schwäche tun. Er wollte nicht länger von anderen beschränkt werden. Und zum ersten Mal freundete er sich mit dem Gedanken eines Clans an. Einen Clan anschließen wollte er sich aber nicht. Viel eher wollte er einen eigenen Clan. Einen mächtigen Clan. Einen mächtigeren Clan.
Seinen ersten Anhänger fand er dann in Chicago. Es war ein Mädchen Namens Cariba. Ihre Gabe war sehr interessant und konnte sehr nützlich sein. Keines falls wollte er wie dieser Aro sein. Er wollte nichts sammeln, um Macht zu demonstrieren. Er wollte andere besitzen, um Macht zu habe und Cariba war da eine sehr nützliche Person. Mit ihr zog er dann mehrere Jahre durchs Land. Sie hatten verschiedene Tarn-Beziehungen, um nicht auf zu fallen. Ob er sie liebte? Mit Sicherheit nicht. Aber er hatte nichts dagegen, etwas Spaß zu haben.

In der jetzigen Zeit wurde es aber immer schwieriger nicht auf zu fliegen. Es lag nicht daran, dass die Menschen so unglaublich stark an Vampire glaubten, sondern wurde das fälschen von Ausweisen und Identitäten in einer solchen digitalen Welt immer schwieriger.  Doch auf seinen Reisen hatte er viel gelernt und Geld war häufig ein schlagendes Argument. Und Geld hatte er zu genüge.

Um sich das Leben zu erleichtern, entschloss er sich mit Cariba dazu als Tarn-Familie fest in New York nieder zu lassen. Er musste zugeben, dass sich diese Stadt sehr verändert hatte. Immerhin war er hier seit etwa einem Jahrhundert oder so ähnlich nicht mehr gewesen.











Infos für das Team





Regeln gelesen: Ja

Codewörter: I am a Vampire

Avatarperson: Zac Efron



Darf der Charakter bei Verlassen des Forums weitergegeben werden?(Seriencharaktere werden immer weitergegeben): Ja



Darf das Set bei Verlassen des Forums weitergegeben werden?: Ja



Darf der Steckbrief bei Verlassen des Forums weitergegeben werden?: Ja



Darf der Account bei Verlassen des Forums weitergegeben werden?: Nein




Zweitcharaktere: Carlisle Cullen && Juliette Antony



Alter(Bitte seid ehrlich, es geht um die Freischaltung des Fsk Bereichs): 19 Jahre




© Bella Cullen






______________________________________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Liam Avery
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Liam's Katzenkörbchen
» Der Drehstart!
» Jennifer, Josh und Liam bei "Wetten, dass..?!"
» Liam ans Bett gefesselt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Bloodlust :: Characterstuff :: Vampire-
Gehe zu: